Katzen - Wir haben ein neues Zuhause gefunden

Ophelia

(geb. ca. 02/09, weiblich, EKH)

Ein Bild von Ophelia zu schießen, auf dem sie nicht grimmig aussieht, ist gar nicht so leicht. Durch die nur oberhalb der Pupille abgeschrägten Augen wirkt sie immer sehr mürrisch, ist es aber keinesfalls!

Ophelia lies sich in den ersten beiden Wochen bei uns nur blicken, wenn man die Katzenhütte, unter der sie permanent lag, wegtrug. Sie fühlte sich total unsicher, hat sich aber – wenn sie dann mal „versehentlich“ draußen war – streicheln lassen. Mittlerweile kommt sie sofort auf Zuruf oder wenn sie die Stimmen vertrauter Personen hört, begrüßt sie mit ihrem krächzenden Miau und freut sich über Streicheleinheiten. Sie braucht es zwar nicht unbedingt, aber es ist auch nicht problematisch, sie mal auf den Arm zu nehmen. Ophelia ist wirklich eine hübsche Katzendame die zu ihrem braun-getigerten Fell noch auffällige rot-getigerte Abzeichen auf dem Kopf hat.

Sie hat bisher in der Wohnung gelebt und wird daher auch gerne als Wohnungskatze – zu mindestens einem weiteren Artgenossen – vermittelt.

 

 

 OpheliaOphelia2

Forest

(Perser-Mix, männlich, weiß-schwarz)

 

Forest1

 

 

Flocke

 

Flocke, weiblich,

Dieses hübsche, weiße Wesen ist Flocke. Sie wurde mit ihrem Kumpel/Bruder/Mitbewohner (?) ausgesetzt und ist so bei uns gelandet. Flocke wurde auf etwa 10 Jahre geschätzt. Sie ist auch altersentsprechend ruhig und entspannt. Kastriert ist sie allem Anschein nach nicht. Da sie offensichtlich eine Wohnungskatze war (ihr Freiheitsdrang beschränkt sich auf „in der Sonne liegen“), wollten wir dies der älteren Dame auch nicht mehr zumuten. Sie ist total lieb und schmust sich gerne an. Anfangs ist sie etwas schüchtern, aber einmal „angestreichelt“ kommt sie aus ihrer Höhle heraus und will mehr. Sie lädt dann auch mal gerne dazu ein, ihr den Bauch zu kraulen, indem sie sich vertrauensvoll auf den Rücken legt. Ganz besonders goldig sieht das dann aus. Flocke hat ein außergewöhnlich dichtes, überwiegend weißes, Fell und lustigerweise einen schwarzen Schwanz, der sie unverwechselbar macht.

Für Flocke wünschen wir uns ein gemütliches Zuhause, ohne viel Trubel, evtl. mit Garten oder Terrasse und einer weiteren Katze zur Gesellschaft. Dann kann sie noch locker für 8+ Jahre ein tolles Katzenleben genießen

(Flocke ist nicht gechipt. Auch bei Wohnungskatzen empfehlen wir allerdings, einen Chip setzen zu lassen und die Nummer bei TASSO – kostenlos – zu registrieren)

 

FlockeSitzend

FlockeStreicheln

 

Miss Ellie

EKH, weiblich, geb. 22.07.12, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert, Freigänger

Miss Ellie fand über den Tierschutz den Weg aus Rumänien zu uns. Die relativ kleine und dünne Katze wirkt zerbrechlich; was täuscht! Von der ersten Sekunde an war sie zutraulich gegenüber jedermann. Sie fordert allerdings auch die Aufmerksamkeit. Es ist nicht schwer, sich in sie zu verlieben. Die Zuwendung die sie einfordert, gibt sie doppelt so viel wieder zurück. Auf ihren Menschen herumklettern und sich z.B. laut schnurrend um das Genick legen, ist nur eines der Beispiele, wie sie den Körperkontakt genießt. Böse Zungen würden sie als kleine „Diva“ bezeichnen. Weitere Katzen im gleichen Haushalt duldet „Madame“ nur, wenn diese sich zurückhalten und ihr den Platz eins beim Menschen nicht strittig machen. Miss Ellie braucht – auch wenn sie Freigang in Anspruch nimmt – ein Zuhause, wo grundsätzlich immer jemand da ist, dem sie um die Füße streichen kann.

MissEllie01

 

 

Shiva

EKH, weiblich, geb. 18.03.14, geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert, Freigänger

Sehen Sie sich doch nur mal dieses Gesicht an! Ist dieser „Silberblick“ nicht unglaublich süß? Shiva scheint einen orientalischen Einschlag zu haben, denn ihre schräg stehenden Augen wirken sehr exotisch. Sie ist eher zierlich und zart, was jedoch zu ihrem Charakter ganz und gar nicht passt. Shiva ist unheimlich witzig und hat die berühmten „Hummel im Hintern“. Wenn sie nicht um Schmuseeinheiten bittet, ist sie auf der Suche nach Spielzeug oder anderen Dingen, die sich bewegen, klingeln oder sonst irgendetwas spannendes machen. Sie braucht auf jeden Fall Dosenöffner, die sie ausgiebig beschäftigen und bespaßen. Sie kann sorglos auch zu kleineren Kindern vermittelt werden, denn selbst wenn sie ihren Kopf durchsetzen will, bleibt sie immer höflich und fährt die Krallen nicht aus. Shiva sollte auf jeden Fall nicht als Einzelkatze gehalten werden. Sie braucht – abgesehen von den Kumpels auf der Straße – einen Spielkameraden im gemütlichen Zuhause.

Shiva01

Shiva02

 

 

Weitere Beiträge ...

  1. Molly
  2. Fleur
  3. Louise
  4. Thelma

Besucherzahlen

Heute55
Gestern596
diese Woche4887
diesen Monat17562
Alle Besuche775433

Anzahl Online

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online