Mona

 

Mona, Langhaarkatze, weiblich, Fundtier (24.05.15)

Dieses zarte und wunderschöne Wesen wurde uns in einer Transportbox vor das Tor des Tierheims gestellt. Leider können wir daher nicht sagen, ob sie abgegeben oder gefunden wurde bzw. wo sie gefunden wurde. In Frage kommen insbesondere Babenhausen, Kreis Dieburg, Kreis Rodgau/Rödermark, Kreis Schaafheim. Allerdings auch außerhalb dieser Orte.
Wir haben das Mädel bei uns erstmal „Mona“ getauft. Sie ist leider weder gechipt noch tätowiert. Sie ist jedoch so lieb und sanft, dass wir davon ausgehen, dass sie irgendwo schmerzlich vermisst wird. Sie ist uns gegenüber noch zurückhaltend, kommt jedoch sofort „angeschlichen“, sobald ihre Bezugsperson da ist und sie anspricht. Von Anfang an kann man sie problemlos auf den Arm nehmen, ohne sich einen Kratzer einzuhandeln. Wie auf den Fotos erkennbar, ist sie recht zutraulich, aber etwas kamerascheu „wink“-Emoticon Der liebevolle Besitzer wird sie aber dennoch sicherlich erkennen.
Sie ist für eine Langhaarkatze recht klein und zudem sehr mager. Möglicherweise ist sie noch recht jung. Wer kennt die schöne Mona (oder wie auch immer sie wirklich heißen mag) und kann uns einen Tipp zu ihrer Herkunft geben?

Update 16.06.15

Bisher hat sich noch niemand bei uns gemeldet, dem die hübsche Katzendame gehört oder dem sie bekannt vorkommt. Sie ist zwischenzeitlich sehr zutraulich geworden, fremdelt kaum und ist ein wahrer Goldschatz. Eine richtige "Anfängerkatze", bei der man kaum etwas falsch machen kann. Augenscheinlich ist sie, nach Kontrolle unserer Tierärztin, gesund.

 

Mona1

Mona2