Ophelia

(geb. ca. 02/09, weiblich, EKH)

Ein Bild von Ophelia zu schießen, auf dem sie nicht grimmig aussieht, ist gar nicht so leicht. Durch die nur oberhalb der Pupille abgeschrägten Augen wirkt sie immer sehr mürrisch, ist es aber keinesfalls!

Ophelia lies sich in den ersten beiden Wochen bei uns nur blicken, wenn man die Katzenhütte, unter der sie permanent lag, wegtrug. Sie fühlte sich total unsicher, hat sich aber – wenn sie dann mal „versehentlich“ draußen war – streicheln lassen. Mittlerweile kommt sie sofort auf Zuruf oder wenn sie die Stimmen vertrauter Personen hört, begrüßt sie mit ihrem krächzenden Miau und freut sich über Streicheleinheiten. Sie braucht es zwar nicht unbedingt, aber es ist auch nicht problematisch, sie mal auf den Arm zu nehmen. Ophelia ist wirklich eine hübsche Katzendame die zu ihrem braun-getigerten Fell noch auffällige rot-getigerte Abzeichen auf dem Kopf hat.

Sie hat bisher in der Wohnung gelebt und wird daher auch gerne als Wohnungskatze – zu mindestens einem weiteren Artgenossen – vermittelt.

 

 

 OpheliaOphelia2