Hallo liebes Tierschutzteam,

möchte mich doch heute mal melden und von Ani berichten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat sich Ani sehr gut eingelebt. Mit unseren beiden vorhandenen Rüden hat sie keinerlei Probleme, auch unser Kater wird vollständig akzeptiert. Mit dem Nachbarhund unternehmen wir oft im Rudel lange Spaziergänge, das passt auch prima mit der Größe da dieser ein Bobtail ist. Mit Hündinnen hat sie halt immer noch Probleme, aber dem kann man wenn man es weis auch aus dem Weg gehen. Am Anfang hatte sie sehr große Verlassensängste die auch heute manchmal noch zum Vorschein kommen. Aber man darf einfach nicht vergessen das dieser Hund ca. 5 Jahre auf der Straße in Rumänien zu Hause war. Oftmals kommt es auch zu lustigen Augenblicken wenn sie etwas völlig neues entdeckt. Uns ist sie mittlerweile total ans Herz gewachsen und auch völlig ergeben. Mit unserem Tierarzt hat sie allerdings noch keine Freundschaft geschlossen, da haben wir immer unseren Kampf. Seit Mitte Dezember darf sie auch mal ohne Leine laufen, im Wald wegen dem Wild und ihrem doch erheblichen Jagttrieb aber immer mit Leine. Im Haus ist sie aber eine sehr ruhige Hündin die dann auch sehr viel schläft. Sie hat auch seitdem wir sie haben nichts kaputt gemacht, aber alles Essbare muss immer weggeräumt werden da kommt dann doch ihre Vergangenheit zum Vorschein. Ich glaub das sie doch hier auf dem Land ihren richtigen Platz gefunden hat, die Stadt wäre bestimmt nichts für sie gewesen. Anbei schicke ich Euch noch ein paar Bilder mit, hoffe sie gefallen Euch. Besonders liebe Grüße auch an Frau Grupa, ich denke oft auch mal an Balu, hoffe es geht ihm soweit gut. Es grüßt Euch ganz lieb aus dem Odenwald Jacqueline und Volkmar Knapp mit Max, Filou und Ani