"Selbsternannte Tierschützer"

Wer kann uns Informationen geben, über scheinbar selbsternannte Tierschützer in Münster, welche sich fremde Katzen aneignen um diese Zwangskastrieren zu lassen.

Ein Vorfall in der letzten Woche, wo eine bereits kastrierte Katze erneut aufgeschnitten und unsachgemäß wieder zusammengeschnürt wurde (ja, anders kann man es nicht bezeichnen) sollte hierbei nicht ungestraft bleiben.

Die Katze wurde erst vor kurzem kastriert, zwar nach einer neuen Methode (über die Seite nicht über den Bauch) und irgend jemand hat diese Katze eingefangen und erneut aufgeschnitten um eine Kastration vorzunehmen.

Die Katze war mit einem Chip versehen und die Rasur der Operation war noch teilweise sichtbar.

Der Besitzer der Katze wäre also ermittelbar gewesen. Die versuchte Kastration war darüber hinaus nicht sachgemäß ausgeführt und ein Tierarzt hätte erkennen müssen, dass diese Katze bereits kastriert bzw. operiert wurde ohne die Katze erneut aufschneiden zu müssen.

Ich weise darauf hin, dass in diesem Fall eine Sachbeschädigung (ein Tier ist leider eine Sache) sowie Tierquälerei gemäß Tierschutzgesetz §1 (evtl. §5 §6 §18) vorliegt.

Bei der für uns zuständigen Polizeidienstelle wurde deshalb auch Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Sollten Sie Informationen haben, welche den o.g. Sachverhalt betrifft oder ähnlich betroffene Fälle Ihnen bekannt sein, oder Sie als Katzenbesitzer selbst davon betroffen sind oder waren, dann setzen Sie sich mit mir in Verbindung.

Soviel mir bekannt ist, ist es in Deutschland noch lange nicht legal, wozu man sich selbst ernannt hat.

Carl-Heinz Kündiger
Rheinstraße 1
64839 Münster
T
el. 06071 37600 oder 0171 94 66 582

!!! Diese Telefonnummer bezieht sich nur auf den o.g. Bericht. !!!

Besucherzahlen

Heute3
Gestern409
diese Woche824
diesen Monat10532
Alle Besuche700578

Anzahl Online

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online